Wie Sie ein 5.1 oder 7.1 Soundsystem einrichten können

Filme zuhause wie im Kino anschauen – wer hat davon nicht schon einmal geträumt? Tollerweise ist dies heute nicht mehr Schauspielern oder anderen Prominenten vorbehalten, deren Häuser man vielleicht aus MTV Cribs kennt. Denn mit einem HD-Projektor und dem richtigen Soundsystem lässt sich mit relativ wenig Geld und Aufwand im eigenen Zuhause problemlos ein Heimkino einrichten, dass einem normalen Kino in fast nichts nachsteht. Und in dem nur die eigenen Filme laufen, und dazu komplett ohne Werbung (und ohne flüsternde Mitmenschen). Auch ohne HD-Projektor, sondern mit einem angemessen großen HD-Fernseher können Sie so jeden Film zu einem fantastischen Erlebnis machen. Ein Surround System kann natürlich auch zum Musikhören oder für Videospiele benutzt werden und wird auch Ihre Gäste jedes Mal erneut erstaunen.

5.1. Soundsystem Komponenten-Platzierung

5.1. Soundsystem Komponenten-Platzierung

Die Wahl des Fernsehers oder Projektors überlassen wir dabei Ihnen oder einer anderen Fachwebseite. Mindestens genauso wichtig ist aber das Soundsystem, und hier können wir Ihnen auf jeden Fall weiterhelfen. Die meisten Menschen entscheiden sich für ein 5.1 oder 7.1 System. Im Prinzip könnten Sie auch weitere Boxen hinzufügen, aber 9.1 und aufwärts macht wirklich nur Sinn, wenn Sie einen großen Saal zur Verwendung haben. Für 99% der Privatpersonen bringt daher eines der kleineren Systeme die beste Sounderfahrung.

Ein 5.1 System besteht dabei aus einem Center sowie je zwei Front- und Rear-Lautsprechern. Beim 7.1 System kommen dann noch zwei weitere Rear-Lautsprecher hinzu (auch Surround-Backs genannt). Die Zahl nach dem Punkt ist die Anzahl der Subwoofer, meistens reicht hier einer aus. Bei einem 9.1 System kämen dann noch 2 weitere Front-Lautsprecher hinzu, die an der Decke oberhalb der anderen Front-Lautsprecher angebracht werden müssten, aber das ist wie gesagt nur bei äußerst großen Räumen sinnvoll.

Sobald Sie sich entschieden haben, welches System es sein soll, geht es an die Auswahl der Lautsprecher und Subwoofer. Soll es ein Komplettsystem sein oder wollen Sie die Komponenten einzeln zusammenstellen? Bei Anfängern im HiFi-Bereich empfehlen wir die erste Option, da hier alle Bestandteile perfekt aufeinander abgestimmt sind und die Installation um einiges einfacher abläuft. Übrigens können Sie ohne Probleme mit einem 5.1 System beginnen und dieses dann später auf 7.1 oder 9.1 erweitern.

Logitech Z906 3D-Stereo-Lautsprecher

Logitech Z906 3D-Stereo-Lautsprecher

Auswahl der Komponenten

Wie gesagt empfehlen wir den meisten Einsteigern, sich einfach ein Komplettsystem anzuschaffen. Hier passen alle Komponenten zusammen und die Installation geht in der Regel sehr einfach. Zudem bieten Komplettsysteme oft nützliche Zusatzfunktionen wie eine zentrale Bedienkonsole oder eine Fernbedienung zur Steuerung der einzelnen Lautsprecher.

Ordentliche 5.1 Systeme gibt es dabei schon recht günstig. Unser Favorit unter den Komplettsystemen für Einsteiger ist dabei das Logitech Z906 3D-Stereo-Lautsprecher-System, das nach THX zertifiziert für kinoreifen Sound ist. Für gerade mal knapp 200 € bekommen Sie hier eine wirklich tolle Komplettanlange, die Ihren nächsten Filmabend zu einem wahren Erlebnis machen wird.

Für etwas mehr Geld können wir zum Beispiel das Onkyo HT-S9700THX 7.1-Kanal Heimkinosystem empfehlen. Zwar spielt es mit über 1.100 € in einer etwas anderen Liga, aber dafür sind die Komponenten hochwertig und der Sound ist einsame Spitze. Auch dieses System ist natürlich nach THX zertifiziert.

Onkyo HT-S9700THX 7.1-Kanal Heimkinosystem

Onkyo HT-S9700THX 7.1-Kanal Heimkinosystem

Falls Sie die Komponenten doch selbst zusammenstellen wollen, dann haben Sie ein bisschen mehr Arbeit vor sich. Letztendlich ist es aber nicht halb so schwer wie es den Anschein macht und mit ein bisschen Recherchearbeit können Sie tolle Speaker und Subwoofer finden. Ganz wichtig hierbei ist, dass die gewählten Komponenten symmetrisch sein müssen. Zum Beispiel sollten die zwei Front- sowie die zwei Rear-Lautsprecher auf jeden Fall identisch sein, um einen symmetrischen Klang zu erzeugen.

Platzieren der Lautsprecher und Subwoofer

Sobald Sie Ihre Komponenten zusammen haben, geht es daran, diese perfekt zu platzieren. Idealerweise haben Sie einen eigenen Raum für Ihr Heimkino, da andere Wohngegenstände wie Pflanzen oder Möbel das Soundverhalten beeinflussen können. Haben Sie aber keine Angst, Sie können auch in Ihrem Wohnzimmer eine tolle Heimkino-Anlage einrichten. Der Sound wird dann nicht perfekt sein, aber die meisten Menschen dürfte das nicht wirklich stören.

Lautsprecher Aufstellung Surroundsound. Wo soll was hin? – Speakershocker Hi-Fi Mehr als nur Technik

Bei der Aufstellung eines 5.1 oder 7.1 Systems gehen Sie dann folgendermaßen vor:

  1.  Zuerst richten Sie die Front ein. Der Center sollte direkt unterhalb des Fernsehers oder der Leinwand stehen und sich in direkter Blickrichtung zum Hörer befinden. Links und rechts stellen Sie dann in gleichen Abständen die Front-Lautsprecher auf. Der Abstand zwischen den Front-Lautsprechern sollte ungefähr so groß sein wie der Abstand zwischen dem jeweiligen Front- und Rear-Lautsprecher. Weiterhin sollten die Fronlautsprecher schräg in Richtung des Hörers gerichtet sein. Nachdem die 3 Hauptkomponenten stehen können Sie den Subwoofer links oder rechts vom Center aufstellen, welche Seite ist hierbei in der Regel egal.
  2. Nach der Front stellen Sie die beiden Rear-Lautsprecher auf. Hier haben Sie die Wahl, ob Sie komplett mittig zwischen allen Boxen oder leicht nach hinten versetzt sitzen wollen. Dazu experimentieren Sie am besten mit beiden Varianten und wählen dann diejenige, die Ihnen am besten gefällt. Die Rear-Lautsprecher sollten auf jeden Fall symmetrisch voneinander und von den Front-Lautsprechern aufgestellt sein. Hierzu können Sie eine Skizze des Raums oder einfach ein Meterband verwenden.
  3. Bei einem 7.1 System kommen anschließend noch die zwei zusätzlichen Rear-Lautsprecher hinzu. Diese sollten schräg hinter dem Hörer platziert werden. Der Abstand zwischen beiden Surround-Backs sollte dabei genauso groß sein wie der Abstand von den jeweiligen Surround-Backs zu den jeweiligen Rear-Lausprechern. Auch die Surround-Backs sollten schräg in Richtung des Hörers gerichtet sein.
  4. Ein weiterer Tipp für das beste Hörergebnis: Alle Lautsprecher außer dem Center (und dem Subwoofer) sollten auf Kopfhöhe des Hörers liegen, um das beste Resultat zu erzielen. Besorgen Sie sich dazu am besten ein Set gleichhoher Hocker oder Standregale. Die Höhe der Lautsprecher hat große Auswirkungen auf das Gesamtergebnis. Wenn Sie Standlautsprecher haben sollten die Hochtöner auf Kopfhöhe liegen, was aber in der Regel schwerer zu kontrollieren ist.

Wo stehen Surround-Boxen richtig? I SATURN

Leave a Reply