3 tolle Schallplattenspieler im Test

Nostalgie ist in! Verschiedene Retro-Produkte erleben derzeit eine wahre Renaissance und erfreuen sich auch unter jungen Leuten extremer Beliebtheit. Zu diesen Produkten gehört auch der Plattenspieler, was angesichts der Entwicklungen im Musikmarkt mit Streaming und digitalen Formaten schon recht verwunderlich ist. Schließlich muss man beim Plattenspieler nicht nur jedes Album einzeln kaufen, die Platten sind auch recht teuer und manchmal ganz schön schwer zu bekommen. Trotzdem ist definitiv ein Trend zu erkennen und der Verkauf von Plattenspielern stieg im Jahr 2016 um 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Eine Zielgruppe für Plattenspieler sind natürlich DJs. Obwohl mittlerweile auch sehr gut digital gemischt und aufgelegt werden kann, ist ein gutes Set an Turntables mit echten Plattenspielern für die meisten DJs einfach Pflicht. Dies mag am damit verbundenen Image, den eigenen Vorlieben was das Scratchen von Platten angeht oder auch an der Qualität der Musik liegen, auf jeden Fall greifen die meisten DJs immer noch zu Vinyl.

Doch auch im Privatmarkt werden Platten wieder richtig beliebt. Und erstaunlicherweise ist das nicht nur bei der älteren Generation der Fall, die mit Platten aufwuchs und oft noch eine eigenen Plattensammlung im Keller hat. Auch junge Leute zählen immer öfter zu den Käufern und gehen mit großem Eifer daran, sich eine eigene Plattensammlung anzulegen.

Diesem Trend entsprechend wird auch die Zahl der verfügbaren Plattenspieler immer größer. Wir erklären Ihnen heute, worauf Sie beim Kauf eines Plattenspielers achten müssen und stellen Ihnen ein paar der besten Geräte vor, die es derzeit gibt. Los geht’s!

Was sollten Sie beim Kauf eines Plattenspielers beachten?

Die erste Überlegung beim Kauf eines Plattenspielers ist, wofür Sie das Gerät überhaupt verwenden wollen. Sind Sie bereits DJ oder wollen Sie vielleicht einer werden? Wollen Sie einfach nur Musik hören oder evtl. auch Platten digitalisieren? Dafür gibt es nämlich Modelle mit Aufnahmefunktion und USB-Anschluss, es kann aber auch ganz einfach über den Audioausgang per Laptop oder PC erledigt werden.

Die zweite Überlegung ist die Art des Antriebs. Es gibt verschiedene Antriebstechnologien, die die Platten auf den Tellern drehen lassen. Bei einem Riemenantrieb beispielsweise verbindet ein Gummiriemen den Plattenteller mit dem Motor. Diese Technologie sorgt in der Regel für die beste Tonqualität, kostet aber auch dementsprechend mehr. Billiger geht es zum Beispiel mit einem Plattenspieler mit Reibantrieb, bei dem eine Rolle aus Gummi den Motor mit dem Teller verbindet. Allerdings erzeugt dieser Antrieb oft Störgeräusche durch Unebenheiten des Rades. Für audiophile Personen extrem störend, aber für Nostalgiker genau das richtige. Zuletzt könnten Sie auch ein Gerät mit Direktantrieb wählen. Hier sind Motor und Teller durch eine direkte Achse verbunden. Der Antrieb erfolgt hier unmittelbar und wegen der höheren Einsatzgeschwindigkeit sind diese Modelle vor allem bei DJs beliebt.

Weitere Überlegungen sind die Art des Tonabnehmers (Magnetsystem oder MC-Tonabnehmer), des Tonarms (Radialtonarm oder Tangentialtonarm) und der Nadel (elliptischer oder sphärischer Schliff). In der Regel hat ein gutes Einstiegsgerät einen Tonabnehmer mit Magnetsystem, da dieses eine hohe Kompatibilität mit der größten Zahl von Verstärkern hat, sowie einem Radialtonarm (einfache Bedienbarkeit) und einem sphärischen Nadelschliff (schonender für die Platten). Andere Konfigurationen sind natürlich möglich, aber Sie sollten genau wissen warum Sie sie wählen. Zum Beispiel deckt eine elliptische Nadel eine größere Anzahl an Frequenzen ab, sorgt dafür aber auch für einen größeren Verschleiß des Vinyls.

Um Ihnen die Wahl des geeigneten Plattenspielers einfacher zu machen haben wir 3 tolle Geräte herausgesucht, die wir Ihnen nun vorstellen wollen.

Toller Plattenspieler für Einsteiger: Dual DTJ 301.1 USB DJ-Plattenspieler

Trotz des Namens eignet sich der Dual DTJ 301.1. nicht nur für DJs, sondern auch sehr gut für Privatpersonen. Für weniger als 200€ bekommen Sie hier einen äußert soliden Plattenspieler mit Diamantnadel und dem Magnet-Tonabnehmer-System AT 3600L. Das Gehäuse ist bei unserem Einstiegsgerät leider nur aus Kunststoff, weshalb der Plattenspieler recht leicht ausfällt. Dies ist für den extrem niedrigen Preis allerdings gerechtfertigt und der DTJ 301.1. spielt die Platten trotzdem mit einer sehr guten Klangqualität ab.

USB-Plattenspieler: Dual DTJ 301 USB Test von Computer Bild TV

Die Drehzahl kann entweder in 33 oder 45 Umdrehungen pro Minute eingestellt werden und der Plattenteller selbst ist aus Aluminium gefertigt. Der s-förmige Tonarm aus Edelstahl lässt sich sehr einfach und präzise bewegen und durch die eingebaute Beleuchtung der Nadel wird die Wahl der richtigen Spur um einiges einfacher. Der Antrieb erfolgt hier per Direktantrieb, weshalb das Gerät vor allem für Hobby-DJs interessant ist.
Ebenfalls klasse für den niedrigen Preis: Der Dual DTJ 301.1 verfügt über eine USB-Schnittstelle, womit Sie Ihre Plattensammlung spielend einfach digitalisieren oder Ihre Mixe direkt auf dem PC aufzeichnen können. Für Einsteiger ist dieser Plattenspieler definitiv zu empfehlen.

Dual DTJ USB DJ-Plattenspieler Amazon Produktansicht

Dual DTJ USB DJ-Plattenspieler Amazon Produktansicht

Das Modell für anspruchsvollere Musikfans: Audio Technica AT-LP120USBHC

Wer etwas höhere Ansprüche hat, dem können wir den Audio Technica AT-LP120USBHC wärmstens empfehlen. Wie von anderen Geräten des Audiospezialisten gewohnt bekommen Sie hier einen Plattenspieler in Top-Qualität, der sowohl in Sachen Funktionsumfang wie auch Verarbeitung glänzen kann.

Audio Technica | AT-LP120USBHC Plattenspieler mit Direktantrieb (Unboxing) | test.net

Auch dieser Plattenspieler wird durch Direktantrieb angetrieben, allerdings sind hier 3 Geschwindigkeiten (33/45/78 RPM) auswählbar. Der Plattenteller aus gegossenem Aluminium wirkt extrem hochwertig und spielt Ihre Platten sehr sanft und komplett ohne Wackeln ab. Das erzeugt einen glasklaren Sound, der vor allem auch durch das AT95e Tonabnehmersystem verbessert wird.

Auch bei diesem Plattenspieler ist natürlich ein USB-Anschluss an Bord, und eine hauseigene Audiosoftware zum Aufnehmen Ihrer Musik wird auch gleich mitgeliefert. Fazit: Sowohl für DJs wie für anspruchsvolleren Privatpersonen uneingeschränkt zu empfehlen.

Audio Technica AT-LP120USBHC Amazon Produktansicht

Audio Technica AT-LP120USBHC Amazon Produktansicht

Das Profimodell: Pro-Ject Debut Carbon Esprit Plattenspieler

Wer nach einem der besten Plattenspieler sucht, die derzeit erhältlich sind, der sollte definitiv den Pro-Ject Debut Carbon Esprit in Erwägung ziehen. Die Debut-Serie gibt es bereits seit Ende der 90er Jahre und wird vielen Vinylfans ein Begriff sein. Auch die neueste Ausführung überzeugt auf voller Linie und bietet wirklich überhaupt keinen Grund zur Beschwerde.

Pro-Ject Debut Carbon Esprit Aufbau und Setup

Pro-Ject Debut Carbon Esprit Amazon Produktansicht

Pro-Ject Debut Carbon Esprit Amazon Produktansicht

Schon die verwendeten Materialien machen deutlich, dass es sich hier um ein Modell der Premiumklasse handelt. Der Plattenteller besteht aus komplett resonanzfreiem Acryl und der Tonarm aus beständigem Carbon. Der Riemenantrieb sorgt dabei für eine absolut perfekte Drehung der Platten und damit einen sehr präzisen Sound. Ein USB-Anschluss ist hier zwar Fehlanzeige, aber das Gerät ist auch eher für echte Vinylfans gedacht, die ihre Platten nur auf einem richtigen Plattenspieler abspielen wollen. Das Design ist extrem minimalistisch und stylisch, und zudem gibt es den Pro-Ject Debut Carbon Esprit in 7 verschiedenen Farben zu kaufen. Derzeit auf jeden Fall eines der besten Geräte und ohne Zweifel ein Kauftipp!

Leave a Reply